Berufsbild

Inspizient:innen koordinieren den gesamten künstlerischen und technischen Ablauf einer Bühnenaufführung. Sie sind somit Bindeglied zwischen Kunst und Technik und haben den Status eines Bühnenvorstands. Inspizient:innen müssen mit der Inszenierung vertraut sein und sind deshalb bereits bei den Bühnen- proben organisatorisch und vermittelnd zwischen Regieteam, Künstler:innen und den verschiedenen technischen Abteilungen tätig. Sie sind direkt dem Regieteam zugeordnet und arbeiten, bezogen auf die technischen Abläufe, eng mit den Meister:innen für Veranstaltungstechnik zusammen.

Eine Hauptverantwortung ist das Führen des Inspizient:innenbuches. Hierbei werden alle verabredeten Zeichen und Informationen in einen Klavierauszug oder ein Textbuch ein- getragen. Diese Zeichen für Auftritte und technische Einsätze werden in Zusammenarbeit mit den künstlerischen und technischen Beschäftigten im Verlauf der Proben festgelegt. Das Inspizient:innenbuch ist die Grundlage für einen verlässlichen und wiederholbaren Ablauf einer jeden Vorstellung.

Hauptarbeitsplatz ist das Inspizient:innenpult, von dem aus der Verlauf der Vorstellung gesteuert wird. Dieses ist mit Monitoren, Sprechverbindungen und optischen Signalanlagen ausgestattet.

Vor einer Vorstellung vergewissern sich Inspizient:innen, dass die Bühne korrekt und sicher eingerichtet ist. Sie regeln durch Einrufe und Klingelzeichen den zeitlichen Ablauf vor der Vorstellung, für die Mitwirkenden, aber auch für das Publikum. Während der Aufführung geben sie anhand des Inspizient:innenbuches – als Verantwortliche für den korrekten Ablauf der Vorstellung – durch Ansagen, Licht- und Handzeichen sämtliche Kommandos an die verschiedenen Abteilungen: Bühnentechnik, Beleuchtung, Requisite, Tonabteilung, oft auch Auftrittszeichen für die Darsteller:innen. Inspizient:innen achten mit den Meister:innen für Veranstaltungstechnik auf die Sicherheit der Abläufe und gemeinsam mit der Abendspielleitung auf die gleich bleibende Qualität der Vorstellung.

Voraussetzungen

Ein Quereinstieg ist aus unterschiedlichen Berufen möglich. Kenntnisse der Arbeitsabläufe auf einer Bühne sind von hoher Bedeutung. Inspizient:innen brauchen bühnentechnische Kenntnisse sowie Kenntnisse der Arbeitsabläufe in einem Theater, um den technischen Anforderungen des Berufs gerecht zu werden. Darüber hinaus ist ein gewisses Maß an künstlerischem Feingefühl von Vorteil. Musiktheaterinspizient:innen müssen außerdem das Notenlesen beherrschen.

Inspizient:innen benötigen Gelassenheit, um sicher und konzentriert auf Unvorhergesehenes während einer Aufführung reagieren zu können. Sie sollten kommunikativ und belastbar sein und gut mit Menschen umgehen können, sie sollten Vertrauen schaffen, aber auch durchsetzungsstark sein.

Ausbildung

Trotz der hohen Relevanz der Inspizienz für den erfolgreichen Verlauf einer Vorstellung gab es bislang weder eine Aus- noch eine Fortbildung. Eine Fortbildung für Inspizient:- innen wird aktuell von der Interessengemeinschaft Veranstaltungswirtschaft (IGVW) im Auftrag des Bühnenvereins und der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG) in Zusammenarbeit mit dem Inspizienten-Netzwerk e.V. erarbeitet.